VERTRIEB SEIT 1999

  • Buchvertrieb
  • Verlagsauslieferung
  • CD-Vertrieb

Produktdetailseite

Steinbeck, Paul - Steinbeck, Paul - Apokalypse 2146
Titel
Apokalypse 2146
9783969664148
Autor
Steinbeck, Paul
Verlag
Sparkys Edition Verlag Kommunikation-Rom
VÖ Datum
10.12.2020
Genre
Belletristik
Artikelnummer
HRPS001
EAN / ISBN
9783969664148
Beschreibung
Beinahe unmerklich senken sich seine Lider. Der Atem des Mannes wird langsamer und langsamer. Paul Reimer, der Held der großen Befreiungskriege, stirbt zum Schrecken aller gleich zu Beginn der Geschichte. Er war ein Idol, ein Sinnbild für die Freiheit und Einheit der Regionen. Ein Mensch, der die Welt erfüllte, ohne dass man es zu seinen Lebzeiten aktiv wahrnahm. Ein Mensch, der dann aber die große Lücke in die Gesellschaft reißt, sobald er weg ist. Gerade Jörg, ein alter Wegbegleiter Pauls und enger Vertrauter muss sich als Minister der Regierung mit dieser Verschiebung der Machtverhältnisse auseinandersetzen. Zur Trauer aber bleibt nicht viel Zeit. Mitten in die Abschiedsfeierlichkeiten platzen Besucher aus dem Weltall. Sie sind den Radiosignalen gefolgt, die die Menschen Jahrzehnte zuvor unentwegt in den Weltraum gesandt hatten. Die Menschen sind verwirrt und die politischen Lager entzweien sich: Sind diese Freunde oder Feinde? Bringen sie Krankheiten mit sich oder werden sie durch irdische Erreger erkranken?
Und tatsächlich: Aus anfangs freundlichen Begegnungen entstehen Konflikte. Man wendet sich gegeneinander und die Welt hat sich zu verteidigen. Die Außerirdischen wandeln sich urplötzlich von freundschaftlich gesinnten Wesen in aggressive Monster, die die Welt zu zerstören drohen. Doch auch die Menschen attackieren diese und eskalieren die Situation in brutaler Weise. Als der intergalaktische Krieg die Welt und die Menschheit zu zerstören droht, scheinen alle Dämme zu brechen. Imperia, die Netzwelt, ist Anfangs die „Freundin“ der Menschen jener Zeit. Imperia warnt diese von Beginn an vor den Eindringlingen. Den Bösen!
Als dann noch die Cryopten über die Infizierung ihrer Implantate manipuliert und aggressiv gegen die Menschen werden, scheint sich die Lage für Jörg und seine Gehilfen als hoffnungslos zu erweisen. Imperia spielt sich zur Retterin der Menschen auf. Sie manipuliert die Geschehnisse zunehmend in ihrem eigenen Sinne. Durch Zufall entdecken Jör